Praxisorientierte Ausbildung mit Perspektive

Finanzverwaltung bietet über 200 Ausbildungsplätze

Jedes Jahr zwischen März und Juli – zwischen Vorbereitung auf das letzte Schuljahr und die Vorfreude auf die Sommerferien – ist die Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz eines der Hauptthemen für junge Menschen im Alter von 15 bis 20 Jahren.

Die Oberfinanzdirektion Koblenz, zu der die 26 Finanzämter des Landes Rheinland-Pfalz gehören, ist mit jährlich rund 230 Ausbildungsplätzen einer der größten Ausbildern im Land.

Allein im Bereich der Steuerverwaltung, insbesondere in den Finanzämtern, werden in diesem Jahr 91 Schüler mit dem Abschluss der mittleren Reife zur Ausbildung als Finanzwirt und 127 Abiturienten (Fach- bzw. Allgemeine Hochschulreife) für das Studium zum Diplom-Finanzwirt eingestellt.

Sowohl die Ausbildung als auch das Studium sind an der Praxis orientiert und vermitteln ein breites Wissen in den Bereichen Steuern und Wirtschaft. Mit dem Einsatz moderner Lernmethoden und deren Anwendung in einer bürgernahen und dienstleistungsorientierten Verwaltung, die mit modernsten Arbeitsmethoden arbeitet, bietet die Finanzverwaltung jedes Jahr attraktive Perspektiven für die berufliche Zukunft von Schülern und Abiturienten.

Die Dauer der Ausbildung zum Finanzwirt (mittlerer Dienst) beträgt zwei Jahre, von denen insgesamt 8 Monate an der Landesfinanzschule in Edenkoben absolviert werden.

Das Studium zum Diplom-Finanzwirt (gehobener Dienst) dauert drei Jahre: 21 Monate Studienzeit an der Fachhochschule für Finanzen in Edenkoben und 15 Monate praktische Ausbildung im Wechsel.

Bewerbungen für das Ausbildungs- und Studienjahr 2007 sollten möglichst nach den Sommerferien und damit im Vorjahr des Schulabschlusses erfolgen.

Nähere Informationen können über die folgende Internetseite abgerufen werden:


http://www.fin-rlp.de/


oder sind bei den einzelnen Finanzämtern vor Ort sowie der Oberfinanzdirektion Koblenz, Ferdinand-Sauerbruch-Str. 17, 56073 Koblenz, erhältlich.

Nach oben